Raum



Wie ein Traum ist der
Raum am Anfang der Zeit
eben gerade entstanden. Vergangen
ist die Zeit
und du denkst der Raum bleibt?



Der Raum der

sich zwischen uns weitet
bis wir in der Ewigkeit
verschmelzen.



Anziehung erschafft den Raum, wie
sollte ich sonst von Dir wissen.



Relativ
ist re la tief



Fern-sehehehehen



Im Weltenraum geschaut auf unsere Welt
allein macht unsere Welt
so klein



Vor langer Zeit soll
es entstanden sein was wir
erleben können
das ganze Draußen
wie lang das Drinnen wohl
schon existiert



Ich sehe also ist es
bin ich
seh
was ist



Reisen bildet
sich der Reisende ein
daß er etwas
er lebt was
er zu Hause nicht
leben kann?



Wo will er hin
wenn er von zu Hause
nach dem zu Hause
eines anderen hin
geht fährt fliegt



Was lebe ich er
wenn ich erlebe



Die Welt sie
dreht
sich
um mich rum
Und weil ich
bin drum dreht sie sich
Und wie ich
bin so dreht sie sich

 

 

 

Copyright 2010, Stefan Krug

--------------------------------------------------------------------------------------
Gedichte1 Gedichte2 Gedichte3 Gedichte4
 --------------------------------------------------------------------------------------
Editor: Stefan Krug, letzte Änderung: 16.05.2010 - zurück zur Homepage